Mein Fotojahr 2022

Für mich war das Fotografiejahr 2022 unglaublich spannend. Erstens war es nach 2 Jahren mit Corona zum ersten mal wieder möglich ohne grossen Aufwand zu reisen. Dann habe ich in diesem Jahr auch meinen CAS Lehrgang Fotografie abgeschlossen, nach 3 Semester recht intensivem fotografieren und auch viel neue Erkenntnisse. Für mich als leidenschaftlichen Vogelfotografen, bekam ich in diesen 18 Monaten plötzlich einmal Druck, auch etwas anderes aufzunehmen als immer nur Vögel. Landschaftsbilder habe ich ja bereits auch früher oft gemacht, aber Foto Themen wie Macro, Architektur, Portrait oder Produktefotografie usw. standen jetzt oft auf meinem Tagesplan. Ich habe es sehr genossen mich diesen Aufgaben zu widmen, auch wenn ich nach Abschluss dieses Lehrganges zur vollen Einsicht gekommen bin, dass die Vogelfotografie meine grosse Leidenschaft bleiben wird. Ich habe versucht so gut wie möglich meine Ornithologie Ausbildung zum Exkursionsleiter und den Lehrgang in Fotografie unter einen Hut zu bringen. Es ist mir so glaube ich mir recht gut geglückt, habe ich doch beide Ausbildungen recht erfolgreich bestanden und abgeschlossen.

 

So nun aber der Reihe nach.

 

Am Jahresanfang bin ich vor allem in der näheren Umgebung von Zürich den Vögeln nachgestiegen. Ich hatte sehr viele schöne Momente und auch Bilder habe ich viele gemacht.

 

 

Dann im April stand mein erster grosser, lang ersehnter Wunsch auf dem Programm. Ich ging für 10 Tage in die Extremadura in Spanien um Bilder von Vögeln, mitels Ansitzfotografie, aufzunehmen. Das waren wirklich sehr eindrückliche 10 Tage, auch wenn zu sagen ist, dass man es gerne haben muss bis zu 12 Stunden am Tag in einer kleinen Ansitzhütte zu sitzen und zu warten bis die gewünschten Vögel vorbei kommen. Mir hat das nicht allzu viel ausgemacht, und das Ergebnis mit den aufgenommenen Bilder übertrifft bei weitem meine Erwartungen die ich hatte. Im Anschluss zeige ich einfach 4 Bilder aus Spanien, ich habe aber sehr viele mehr gemacht. Hier ist noch ein Link wo ihr noch ein paar mehr anschauen könnt.

Ende Mai bin ich dann mit meinem Kollegen vom Exkursionsleiterkurs Ornithologie an den Neusiedlersee gefahren. Dieser See in Österreich gilt ja ornithologisch als eines der besten Gebiete in Europa. Es war auch wirklich sehr schön. Zuerst war ich 4 Tage mit der Gruppe unterwegs für gemeinsame Beobachtungen. Danach bin ich noch noch 6 Tage mit meiner Kamera auf die Vogelpirsch gegangen. Auch hier hatte ich sehr viele sehr schöne Beobachtungen. Ein bisschen schade war, dass die Salzlacken, die für den Neusiedlersee so typisch sind, komplett ausgetrocknet waren. Das das so ist, haben wir der intensiven Landwirtschaft zu verdanken, denn für die Bewässerung der Felder wird grossflächig das Grundwasser angezapft. In den letzten 7 Jahren war leider die normale Niederschlagmenge viel zu klein um den Grundwasserspiegel wieder auf sein normales Niveau zu füllen. Es kann auch sein, dass es dieses einmalige Ökosystem in absehbarer Zeit so nicht mehr geben wird.

Den Sommer hindurch habe ich die Zeit bei uns in der Schweiz genossen. In unser Stadel im Goms haben wir wunderschöne Wochen verbracht mit vielen Wanderungen. Im August und im September musste ich mich dann aber etwas intensiver dem Fotolehrgang widmen. Es standen die 4 Abschlussprojekte auf dem Programm. Meine Fotoklasse hat mich "gezwungen" eines meiner 4 Arbeiten mit dem Thema Vögel zu machen. Eigentlich wollte ich das ja nicht, sondern ich wollte neue Bereiche der Fotografie kennenlernen. Es kam mir aber natürlich trotzdem entgegen, kann ich doch aus einem unerschöpflichen Pool von Bildern profitieren. Die 4 Themen die ich dann gewählt habe, waren Modernere Architektur in Zürich in Schwarz und Weiss, Blitzfotografie, Ansitzfotografie Vögel und dann noch mein Workbook, das ich die ganzen 18 Monate hindurch immer mitgeführt habe. Hier ein paar Bilder von der Architektur und der Blitzfotografie.

Doch dann ging es im Oktober wieder zu den Vögeln. Ich war für eine Woche auf Texel, eine Insel im Nordwesten von Holland. Das ist während dem Vogelzug ein unglaublich spannendes Gebiet. Ich bin auch voll auf meine Kosten gekommen. Es hatte tausende Limikolen auf den Schlickbänken der Insel, die hier rasten und sich mit Nahrung gestärkt haben für den Weiterflug in den Süden. Es ist schon eindrücklich wenn man so grosse Vogelschwärme sieht. Bei und in der Schweiz gibt es das eher selten.

Den Ausklang von meinem Fotojahr habe ich dann gemeinsam mit meinem Schwager und seinem Sohn in der Toscana gemacht. Anfang November sind wir für eine Woche ins Val D'Orgia gefahren für Landschaftsfotografie. Unglaublich stimmungsvolle Moment konnten wir da erleben. Auch sonst hatten wir eine super Woche und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Herbst, planen wir doch für eine Woche auf Island zum Fotografieren zu fahren.

 

Über alles gesehen habe ich ein extrem intensives Fotojahr erlebt im 2022. Ich liebe es, aktiv zu sein und etwas zu unternehmen. Gibt es etwas Schöneres, wenn man es auch noch mit seinem Hobby verbinden kann. Zum Glück scheint Corona nicht mehr wirklich ein Problem zu sein, habe ich doch bereits wieder ein paar Reisli im nächsten Jahr geplant.

 

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes 2023. Geniesst jeden Moment, er kommt nie mehr zurück.

Grüessli

Fritz

 

PS, ein paar Bilder aus der Toscana folgen noch, ich habe sie leider nicht mit in die Berge genommen über den Jahresweschel

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Urs Fankhauser (Samstag, 31 Dezember 2022 16:52)

    Gratuliere dir herzlich zu deiner erfolgreichen Weiterbildung und zu deinen sehr schönen Fotos!

  • #2

    Mani Winkler (Samstag, 31 Dezember 2022 18:34)

    Lieber Fritz
    Besten Dank für den spannenden Rückblick und natürlich die wunderbaren Fotos. Du kannst stolz auf das Erreichte sein!
    Dir auch einen guten Rutsch und nur das Beste im neuen Jahr.
    Bis bald und liebe Grüsse
    Mani

  • #3

    Christoph Hammer (Sonntag, 01 Januar 2023 17:07)

    Sehr schön geschrieben und wie immer super Bilder! Bin gespannt aufs 2023 :)

  • #4

    Röbi Huber (Montag, 02 Januar 2023 13:05)

    Salü Fritz
    Deine Bilder sind megaschön, gestochen scharf und gut platziert einfach profimässig, gratuliere!
    Ich wünsche Dir für das 2023 alles Gute, bleid gesund es lohnt sich.
    Röbi